Wetterschutzdächer

Wetterdächern kommen bei den unterschiedlichsten Anwendungen zum Einsatz. Wetterschutzdächer werden benötigt für Gebäudeaufstockungen, Instandsetzungen von Dachstühlen und Dachneueindeckungen, als Arbeitsschutz für Neubauten, für Sanierungsbaustellen auf Autobahnen und Brücken, oder für zahlreiche Einsatzmöglichkeiten im Veranstaltungsbereich.

Ein Wetterschutzdach kann als Pultdach oder Satteldach erstellt werden. In der Regel wird die Dachkonstruktion aus System- oder Spezialgitterträgern hergestellt und von Hand oder mittels Kran auf die statisch ausgesteiften Grundgerüste aufgebaut. Bei der Dachkonstruktion unterscheiden wir zwischen dem Layher-Kassettendach und dem Layher-Kederplanen-Dach, welche unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten und Vorteile bieten.

  • Layher-Kassettendach mit folgenden Vorteilen:
  • Nutzung als Wetterschutz und Interimshalle
  • Spannweiten bis 40m sind möglich
  • Einfaches Öffnen der Dachfläche zur Materialbeschickung
  • Dachfläche von Kassettendächern kann betreten werden
  • Zur Aufnahme von Schneelasten geeignet
  • Layher-Kederplanen-Dach mit folgenden Vorteilen:
  • Leichte Überdachung als Wetterschutz bei Regen
  • Spannweiten bis 18m
  • Schnelle Montage auch von Hand möglich
  • Dachkonstruktion kann aus Serienmaterial hergestellt werden
  • Kostengünstige Dachvariante

Egal für welche Wetterdachausführung Sie sich interessieren. Die Firma Sonntag Gerüstbau ist garantiert Ihr richtiger Ansprechpartner.

 

Zurück